Der erste CSD in Aurich

CSD- Premiere am 30. August im hohen Norden!

 

Bereits seit 1969 finden CSDs statt, der erste damals in der Christopher Street in New York. Seitdem haben sie ihren Siegeszug rund um die Welt angetreten und sind Ausdruck des schwul-lesbischen Selbstbewusstseins.

Einige CSDs sind trotzdem immer noch eine absolute Premiere! So wie der CSD in Aurich zum Beispiel, der tatsächlich in diesem Jahr am 30. August 2014 zum ersten Mal zelebriert wird.

Weiterlesen …

Alle Bilder des CSD HH unter http://www.sven-foto.de/

CSD Hamburg sprengt alle Rekorde !

15.000 Teilnehmer, 150.000 Zuschauer an der Strecke!

 

Da stockte selbst den Organisatoren/innen der Atem: Mehr als 15.000 Teilnehmer, über 150.000 Zuschauer an der Demostrecke...der CSD Hamurg 2014 sprengte alle Rekorde! Zum Vergleich: Im vergangenen Jahr verzeichneten die Macher 10.000 Teilnehmer und 110.000 Besucher.

Auf Startplatz 44 von 51 war der schwule Lüneburger Heidekönig Dennis I. mit seinem Adjutanten im Königscabriolet Teil der Demoparade,wie immer unterstützt von Supportern von "SVeN- Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen".

Weiterlesen …

19. Sommerlochfestival in Braunschweig:
"Akzeptanz macht Schule"

Viele tausend TeilnehmerInnen bei schönstem Sommerwetter auf der Parade und dem Straßenfest

 

Bei herrlichem Sommerwetter zogen viele tausend Teilnehmer/innen am vergangenen Samstag durch die Straßen der Braunschweiger Innenstadt und demonstrierten für die Akzeptanz vielfältiger Lebensweisen und -entwürfe. Bunt und lebendig, laut und teilweise schrill machte der Zug darauf aufmerksam, das zwar vieles, aber immer noch nicht genug erreicht ist.

Weiterlesen …

Jugendfilmtag in Lüneburg

Fast 200 Schülerinnen und Schüler sehen "Sommersturm"

 

Großer Erfolg für die Organisatoren des Jugendfilmtags in Lüneburg: Fast 200 Schülerinnen und Schüler sahen in zwei Vorstellungen Marco Kreuzpaintners authentischen und sensiblen Coming-Out-Film aus dem Jahr 2004, in dem der erst heimlich, später offen schwule Protagonist Tobi bis über beide Ohren in seinen besten Freund und Ruderkollegen Achim verliebt ist.

Weiterlesen …

Schwul in der Provinz?

Dann wird man eben Heidekönig!

 

Mit dieser netten Überschrift brachte Autor Björn Hansen seine Story über die schwulen Lüneburger Heidekönige auf die Titelseite des Winsener Wochenblattes. Damit gab es im Jahr 14 seit der ersten Heidekönigwahl eine Premiere. Zwar ist gerade nach der diesjährigen Wahl einiges über die beiden Jungs, die sich quasi als "Doppelspitze" in dieser Amtszeit die Königswürde teilen, geschrieben worden- auf die Titelseite einer Zeitung hat es aber bisher kein Heidekönig geschafft.

Weiterlesen …

Jubiläum in Oldenburg –
der zwanzigste CSD im hohen Norden

Der 20.te CSD in Oldenburg – der erste CSD für Heidekönig Dirk I. und sein junges Team!

 

Ein runder Geburtstag: In Oldenburg gingen wieder mehr als 6.000 Menschen in der Parade für gleiche Rechte und mehr Toleranz und Akzeptanz für LGBTIs auf die Strasse. Auf dem Schloßplatz war die Menge gar zeitweise noch größer: Gut 10.000 tummelten sich dort an den vielfältigen Ständen und vor der Bühne.

Für den schwulen Lüneburger Heidekönig Dirk I. und seinen Adjutanten Herbert war es hingegen eine Premiere, denn beide waren erstmals in offizieller "SVeN-Mission" in ihrem Cabriolet auf einem CSD unterwegs. Unterstützt von einem jungen Supporterteam waren sie ein Eyecatcher dieser zwanzigsten Parade durch die Oldenburger Innenstadt, die von vielen tausenden von Schaulustigen an der Strassenrändern bewundert wurde.

Weiterlesen …

Das Heidekönigduo, Dennis I. mit Adjutanten Isaiah

Erster großer Einsatz für seine Majestät Dennis I.

 

Seinen ersten großen Auftritt hatte die eine Hälfte des schwulen Lüneburger Heidekönigduos, Dennis I., zusammen mit seinem Adjutanten Isaiah auf der Demoparade beim CSD in Hannover am 7.Juni. Ganz neu war das Winken vom Cabrio herunter für den Heidekönig nicht, hatte er doch bereits etliche Erfahrung als Begleiter des letztjährigen Heidekönigs Fabian I. sammeln können.

Trotzdem schlich sich ein wenig Aufregung ein, als dann der Wagen geschmückt und die Parade startklar war. Denn als Heidekönig die Region und die Stadt Lüneburg auf einem solchen Ereignis zu repräsentieren, ist trotz Erfahrung nicht alltäglich.

Weiterlesen …