"DIE WOLKEN VON SILS MARIA" - Queere Filmnächte im Andersraum

Andersraum (Asternstr. 2, 30167 Hannover)

 

"SVeN - Schule Vielfalt erregt Niedersachsen" präsentiert immer am 2. Donnerstag des Monats die "Queeren Filmnächte im Andersr(a)um". Währenddessen und im Anschluss versorgt Euch das Ehrenamtler*innen-Team von SVeN und "SCHLAU Hannover e.V." an der queer_bar mit erfrischenden Getränken. Kommt vorbei auf einen spannenden Film, interessante Gespräche, kühle Drinks und heiße Flirts!

 

Einlass: 19:00 Uhr

Filmstart: 19:30 Uhr

queer_bar: bis 23:00 Uhr

 

FREIER EINTRITT!

 

Donnerstag, 14.07.2016

"DIE WOLKEN VON SILS MARIA"

Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere erhält die international gefeierte Schauspielerin Maria Enders (Juliette Binoche) das Angebot, in der Wiederaufführung eines Theaterstücks zu spielen, mit dem sie vor 20 Jahren ihren Durchbruch feierte. Damals hatte sie die Rolle der Sigrid übernommen, eine verführerische junge Frau, die auf ihre Vorgesetzte Helena eine ganz besondere Faszination ausübt und sie schließlich in den Selbstmord treibt. Anders als vor 20 Jahren soll Maria Enders diesmal jedoch nicht Sigrid sondern die ältere Helena spielen, so der Wunsch von Regisseur Klaus Diesterweg (Lars Eidinger). Gemeinsam mit ihrer Assistentin Valentine (Kristen Stewart) fährt sie nach Sils Maria, um dort, in der Abgeschiedenheit der Alpen, das Stück zu proben. Als Sigrid ist Jo-Ann Ellis (Chloë Grace Moretz) vorgesehen, ein junges Starlet aus Hollywood mit Neigung zum Skandal. Eine charmante, aber nicht ganz durchsichtige junge Frau - und ein beunruhigendes Spiegelbild ihrer selbst, dem sich Maria nun gegenüber sieht.

 

Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=KmCjgxqmBsU

 

Sprache:

Deutsch (mit Untertiteln)

 

FSK 6

 

Weitere Infos unter:

FB: Andersraum Community-Seite

www.andersraum.de

 

 

Mit freundlicher Unterstützung durch:

SVeN - Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen

Andersr(a)um/ Vielfaltzentrale e.V.

SCHLAU Hannover e.V.

QNN - Queeres Netzwerk Niedersachsen

gefördert durch Mittel des Landes Niedersachsen

Zurück

April 2017

"CHANSON DER LIEBE" - Queere Filmnächte im Andersraum & queer_bar

Am Donnerstag, den 13.04.2017 um 19:30 Uhr präsentiert „SVeN - Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen“ den Film „Chanson der Liebe“. Währenddessen und im Anschluss versorgt Euch das Ehrenamtler*Innen-Team von SVeN und SCHLAU Hannover an der queer_bar mit erfrischenden Getränken. Kommt vorbei auf einen spannenden Film, interessante Gespräche, kühle Drinks und heiße Flirts! 

Donnerstag, 13.04.2017
„CHANSON DER LIEBE“

Einlass: 19:00 Uhr
Filmstart: 19:30 Uhr
queer_bar: bis 23:00 Uhr
FREIER EINTRITT!

Inhalt:
Eine der schönsten Liebeserklärungen der letzten Jahre – macht CHANSON DER LIEBE nicht nur zu einem der Highlights des jungen französischen Kinos, sondern befördert sein Publikum direkt nach Wolke sieben.

Ismaël und Julie lieben sich, dennoch bleiben Zweifel nicht aus, erst recht als Julie die Beziehung zur „Ménage à trois“ erweitert und die entzückende Alice ins gemeinsame Bett holt. Doch alles kommt ganz anders: Das Schicksal entreißt ausgerechnet Julie aus dem neuen Bunde. Wieder müssen Wege gefunden werden. Alice beginnt eine Affäre – Ismaël rennt vor allen alten Verbindungen davon. Erst der viel jüngere und hinreißend verliebte Erwann scheint Ismaëls Mauern zu durchbrechen.

Voller Überraschungen, tiefgründig emotional und gleichzeitig mit viel Humor gespickt, trifft Regisseur Christophe Honoré den gelebten Zeitgeist und besticht mit einem wunderbar besetzten Schauspielerensemble: Ludivine Sagnier und Chiara Mastroianni, Tochter der Leinwand-Diva Catherine Deneuve und der ebenso schöne wie talentierte Louis Garrel (Die Träumer), der nicht nur in den verzaubernd mitreißenden Songs des Komponisten Alex Beaupain brilliert.

Pressestimmen:

"Liebe, Abschied, Trauer - Honoré verhandelt seine Themen mit leichthändigem Gestus, 13 wunderbaren Liedern und Verneigungen vor der Nouvelle Vague und Jacques Demy (Die Regenschirme von Cherbourg). Unvorhersehbar wie die Liebe: Wunderbar!" TV Spielfilm

"Regie, Musik und die überzeugenden Darsteller werden durch die kongeniale Kameraarbeit unterstützt..." film-dienst

"Es ist alles drin in dieser Geschichte – Tragik und Humor, intellektuelle Spielfreude und charmante Entspanntheit, und Lieder voller Leidenschaft" Süddeutsche Zeitung

"Wenn Chiara Mastroianni die Wochenendstimmung im Parc de la Pepinière besingt, dann ist das zum Sterben schön... Ein wunderbarer Film über das X. Pariser Arrondissement. Schöne Lieder, schöne Menschen, schöne Stadt." Der Tagesspiegel

"Ein betörend schöner Märchenfilm für Erwachsene. Eine echte Entdeckung!" Deutschlandradio

"Echte tiefe Emotionen wie Liebe, Trauer und Verlust in einer reizvollen Geschichte." Fluter.de

"Mit verspielter Leichtigkeit schildert Regisseur Christophe Honoré die Wechselfälle der Liebe." Cinema

"Eine Liebeserklärung an Paris, französische Chansons - und die Liebe" 25. Schwule Filmwoche Freiburg


Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=0Yc2b_hJzwY

Sprache:
Deutsch (teilweise dt. UT)

FSK 6



Weitere Infos unter:
www.andersraum.de

 

Facebook: 

 

QUEERE FILMNÄCHTE IM ANDERSRAUM & QUEER_BAR:
Immer am 2. Donnerstag im Monat.

Präsentiert von:
SVeN – Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen

In Kooperation mit:
SCHLAU Hannover e.V.
Andersraum Hannover

gefördert durch Mittel des Landes Niedersachsen